Linux

Seit Anfang der 2000er-Jahre verwende ich Linux und freie Software wie LibreOffice (vorher OpenOffice), womit ich meine Romane schreibe. Damals habe ich mich ganz bewusst gegen Windows entschieden. Es ist für mich eine Frage von digitaler Selbstbestimmung und damit auch von Freiheit.

In einem Linux-System ist man als User nicht eingesperrt wie in Windows oder Mac OS. Es überträgt keine Daten an Microsoft oder Apple. Man steckt nicht in einem Käfig, für den man auch noch bezahlt, denn die Software ist frei und Open Source. Man kann sie den eigenen Bedürfnissen anpassen, nach Belieben verändern und kopieren.


Hinzugefügt am 22.10.2020: Windows-User sind nicht Herr des eigenen Computers
Windows-Updates sind immer wieder für Überraschungen gut. Manchmal gehen durch sie wichtige Daten verloren. Oder es werden den Bedürfnissen des jeweiligen Anwenders angepasste Einstellungen zurückgesetzt. Der neue Browser »Edge« wurde den Windows-Benutzern praktisch aufgezwungen, und kurze Zeit später ging Microsoft noch einen Schritt weiter, indem Office-Anwendungen für Windows 10 ungewollt über den Browser installiert wurden. Sie möchten gern bestimmen, welche Programme auf Ihrem Computer laufen oder nicht? Microsoft denkt offenbar anders darüber:
https://www.derstandard.de/story/2000121028013/microsoft-zwingt-ungefragt-zu-installation-von-office-appshttps://winfuture.de/news,118915.html


Hinzugefügt am 21.10.2020: Wussten Sie schon …?
… dass jeden Tag etwa 350.000 neue Schadprogramme in Umlauf gebracht werden? Jeden Tag! Allein zwischen Juni 2019 und Mai 2020 sind 117,4 Millionen neue Varianten von Programmen entstanden, »die Hacker dazu nutzen, Daten zu stehlen, Computer zu verschlüsseln und Lösegeld zu erpressen.« Und raten Sie mal, gegen wen sich diese Angriffe richten? Genau, gegen Windows. Der Käfig, in dem Windows-User sitzen, wird regelmäßig von Dieben und Erpressern besucht.
Quelle: FAZ https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/digitec/bsi-lagebericht-warnt-vor-emotet-und-ransomware-17010858.html


Hinzugefügt am 20.10.2020: Ein eigener Server
Ich habe auf meiner Workstation unter Arch Linux einen Apache-Webserver (Apache) installiert, mit dem ich in nächster Zeit ein wenig experimentieren werde. Noch liegt meine Webseite auf einem externen Hoster (hier: Manitu), aber vielleicht ziehe ich irgendwann auf den eigenen Server um, mal schauen. WordPress ist auf dem Apache bereits installiert, ebenso eine Kopie meiner Webseite, für alle Fälle. Nextcloud läuft ebenfalls. Die Konfiguration war nicht ganz einfach, aber nach ein bisschen Herumprobieren hat alles geklappt.


Hinzugefügt am 19.10.2020: Läuft Windows bald auf einem Linux-Kernel?
Es mehren sich die Gerüchte, nach denen Microsoft plant, zukünftige Windows-Versionen auf einem Linux-Kernel laufen zu lassen, was Wartung und Weiterentwicklung des Betriebssystems erheblich vereinfachen würde. Das Ergebnis könnte eine Art “MS Linux” sein. Was ist dran an diesen Gerüchten? Ist das WSL, das “Windows-Subsystem für Linux”, in Windows 10 ein erster wichtiger Schritt in diese Richtung? Hier zwei interessante Links dazu:
https://www.zdnet.de/88383098/windows-auf-linux-ist-die-zukunft/
https://www.heise.de/news/Eric-Raymond-Windows-wird-irgendwann-durch-Linux-Unterbau-ersetzt-4916104.html


Beitrag vom 14.10.2020: Linux, eine Frage digitaler Selbstbestimmung:


Hinzugefügt am 13.10.2020: Wussten Sie schon …?
Die 500 schnellsten Supercomputer (https://top500.org/lists/top500/list/2020/06/) der Welt laufen alle unter Linux! Der derzeit schnellste Supercomputer steht in Japan: Fugaku, am Zentrum für Computerwissenschaften im japanischen Kobe. Ich zitiere: »Er basiert auf Hochleistungs-CPUs der A64FX-Reihe auf ARM-Basis, die von Fujitsu eigens entwickelt wurden. Mit 415,5 Petaflops ist Fugako fast 3 mal so schnell wie der zweitplatzierte Summit von IBM.«

Die TOP500 der Supercomputer aufgeschlüsselt nach Ländern (Stand Juni 2020):



Hinzugefügt am 12.10.2020:

Wussten Sie schon …?
… dass Sie längst mit Linux arbeiten? Ihr Android-Smartphone hat einen Linux-Kernel. Schauen Sie mal unter den Systemeinstellungen nach, bei “Über das Telefon” – dort erfahren Sie die Kernel-Version.
Hier ein interessanter Link dazu: https://www.linux-bibel-oesterreich.at/2019/12/28/ist-android-linux/


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.