Computer-Nostalgie

Arbeit und … Nostalgie

Ich habe mir ein neues Computerzimmer eingerichtet, allein aus nostalgischen Gründen. Die dortigen Retro- bzw. Vintagecomputer und Bildschirme sind bis zu 40 Jahre alt und erinnern mich an die Anfänge meiner/unserer Computerzeit. Echte alte Hardware, auf denen alte Software läuft, ohne Emulatoren oder virtuelle Umgebungen wie bei meinem viel, viel (!) leistungsfähigeren Hauptcomputer. Der Unterschied ist gewaltige digitale Welten groß.

Die beiden Bilder geben eine kleine Vorstellung: einmal mein Arbeitszimmer mit hochmoderner Computertechnik und dann das neue Nostalgie-Zimmer mit der Technik von einst, in dem die nostalgische Computerreise von MS-DOS (6.22) bis hin zu maximal Windows XP. Ein besonderes Highlight: die alten DOS-Spiele von damals.

Mein Arbeitszimmer

Und das Zimmer mit den Retro-Computern – supermoderne Technik von einst

2 Kommentare

  • Andreas

    Vermisse hier 32 Bit Systeme von Digital Equipment (DEC). MicroVAX und DECstation. Ich habe damit auf VMS und ULTRIX gearbeitet. Von der Sicherheit waren sie damals Unix weit überlegen. Leider hatte DEC-Gründer Ken Olsen einen blinden Fleck wie so viele. Auf einer IBM RS6000 unter AIX und einer Aix-Station hatte ich an der Fachhochschule Erfahrungen sammeln können. Windows hatte mich eigentlich nie so richtig interessiert. OS/2 schon eher. DEC hatte ein riesiges Potential den ganzen Markt zu bestimmen. Sie waren die ersten mit einem 64 Bit Prozessor. Aber die ersten werden oftmals die letzten sein. Aus DEC wurde Compaq und aus Compaq wurde HP. Und HP wurde ebenfalls filetiert.

    • Ach, wenn ich mehr Zeit und Platz hätte … 🙂 Der Sammlung ließen sich noch viele alte Systeme hinzufügen. Einen OS/2-Computer habe ich inzwischen – damit hab ich vor knapp 30 Jahren zwei oder drei Jahre gearbeitet und mit Star Writer geschrieben. Das waren noch Zeiten …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.