China ist uns weit voraus


China ist auf dem besten Weg, technologischer Spitzenreiter der Welt zu werden. Seit Jahren investiert man dort massiv in leistungsstarke Computer und Künstliche Intelligenz. Es ist ein Prozess, der sich gegenseitig unterstützt: je besser die Computer, umso besser die KI, und je leistungsfähiger die KI, desto leistungsfähiger werden die mithilfe von KI entwickelten neuen Computer. Nach neuesten Berichten verfügt China bereits über 2 Supercomputer, die mehr als doppelt so schnell sind wie die derzeitige Nummer Eins der Top500 (»Fugaku«, RIKEN Center for Computational Science, Japan) der schnellsten Supercomputer weltweit. Es handelt sich in beiden Fällen um Exaflops-Rechner, die mehr als 1 Trillion (ich meine wirklich Trillion) Gleitkommaberechnungen pro Sekunde schaffen. Das ist nicht nur schnell, sondern kolossal schnell. Prozessoren und Rechenbeschleuniger werden übrigens in China selbst entwickelt – die Sanktionen der USA haben diese Entwicklung nur beschleunigt.
Mehr dazu: https://www.heise.de/news/Supercomputer-China-wohl-schon-im-Exaflops-Bereich-6233415.html

Windows? Nein, danke.
Die 500 besten Supercomputer der Welt werden alle mit Linux-Derivaten betrieben (Stand: Juni 2021). Im November 2017 fiel der letzte Nicht-Linux-Supercomputer aus der Liste – er hatte IBM AIX als Betriebssystem (Quelle: Wikipedia).Die derzeitigen Top500: https://top500.org/lists/top500/list/2020/06/

Übrigens: Auch bei Quantencomputern hat China inzwischen die Nase vorn: https://www.faz.net/aktuell/wissen/physik-mehr/nach-google-praesentieren-chinesen-einen-rekord-quantencomputer-17102706.html

2 Kommentare zu “China ist uns weit voraus

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.